ATOS 5

Mikronengenau

Der ATOS 5 liefert hochwertige 3D-Daten für die Prüfung von Profilen in Antriebs- und Energieerzeugungsturbinen

Jedes einzelne Bauteil von Gasturbinen und Flugzeugtriebwerken muss dauerhaft unter Extrembedingungen funktionieren. Im Betrieb wirken immense physikalische Kräfte unentwegt auf die Schaufelblattprofile (Airfoils) und die umschließenden Strukturteile. Fachingenieure müssen in der Lage sein, während des gesamten Lebenszyklus minimale Veränderungen am Material und der Technik zu identifizieren – bei der Konstruktion, in der Fertigung und bei der regelmäßigen Wartung. Denn schon kleine Abweichungen können zu Funktionsfehlern mit weitreichenden Folgen führen. GOM Systeme können in diesen Prüfprozessen einen wichtigen Beitrag leisten.

Ein vielseitiges Prüfsystem für ein Bauteil mit hohen Anforderungen
Mit dem ATOS 5, einem hochauflösenden optischen Digitalisierer, hat GOM einen Spezialisten im Portfolio, der sich bestens für die 2D- und 3D-Inspektion von Airfoils eignet. Auch hochkomplexe Geometrien wie die Freiformflächen und schmalen Kanten von Fan-Schaufeln, Blisken oder einkristallinen Gussteilen können im Rahmen der Bauteilinspektion untersucht und präzise gemessen werden. Qualitätsingenieure profitieren dabei von den detaillierten 3D-Modellen, die dabei helfen, in Fertigungsprozessen entstehende Abweichungen zu verstehen und zu quantifizieren. Dazu zählen u.a. Farbvergleiche von Soll- und Ist-Daten sowie 2D- und 3D-Analysen von Form, Position und Dicke.

Eine ideale Datengrundlage für Simulationen
Wenn Gase oder Gasgemische auf die Schaufeln einer Turbine treffen, entstehen Strömungen, die nur mit großem Rechenaufwand simulierbar sind. Die Kräfte, die auf diese Bauteile einwirken, müssen jedoch möglichst gut bekannt sein, damit sie sicher und effizient funktionieren. Als Steigerung zur klassischen Inspektion und Analyse einzelner Bauteile kann mit GOM Systemen ein sogenannter digitaler Zwilling des realen Bauteils erzeugt werden, dessen Daten dann für weitere Simulationen zur Verfügung stehen.

Maßgeschneiderte Inspektion von Airfoils

  • ATOS ScanBox inklusive virtuellem Messraum (VMR)
  • Automatisierte Photogrammetrie
  • Kiosk Interface zur vollautomatischen Auswertung
  • GOM Inspect und GOM Inspect Professional
  • Spezifische Schnittinspektionen
  • Radiale Inspektionen zwischen Profilschnitten möglich
  • Konstruktionswerkzeuge für firmenspezifische Inspektionsprinzipien

Diesen Artikel teilen